la pièce de résistance

Intimhygiene und Werbeagenturen

Wenn "Alldays" mit der gescheiterten Existenz Sarah Connor (nein, nicht die von Terminator, die egale blonde 'Künstlerin', und ich möchte noch mal explizit auf die Bedeutung der Anführungszeichen hinweisen) und dem markigen Spruch

"Machen Sie sich schöne Tage"

werben kann - 

dann, ja warum schütten die dann nicht mal direkt rotes Wasser auf die Binden, um zu zeigen, wie saugfähig sie sind, oder nehmen einfach echtes Blut? Warum laufen die Models in der Werbung anstatt in hauchdünnen, ultrakurzen Kleidern dann nicht direkt vollständig nackt (natürlich bis auf die Binde, auch wenns ohne Unterhose wohl technische Probleme gibt, sie an ihrem Platz zu halten) durch irgendwelche Firmenempfangshallen? Und wenn wir schon soweit sind, warum werden nicht mal ein paar unattraktive Frauen im letzten Stadium der Prämenopause gezeigt?

"Schön" wäre das wohl nicht.

6.1.10 20:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung