la pièce de résistance

Auge um Auge - aber nur, wenn's mir gerade passt

Sexualstraftaten, besonders, wenn sie Kinder betreffen, gehören nach einhelliger Meinung zu den abscheulichsten Verbrechen, die jemand begehen kann. Deshalb lässt sich mit Schlagzeilen, die irgendwas mit einem von "Deutschlands schlimmsten Kinderschänder[n]" zu tun haben, auch eine Menge Aufmerksamkeit erregen.

In ihrem selbstgerechten Wunsch nach Lynchjustiz übersehen viele aber, dass Deutschland ein Rechtsstaat ist. Es gilt hier nicht das Alte Testament; es gilt das Prinzip der Resozialisierung. Nur in extremen Fällen wird sie Tätern verwehrt, die nach Ansicht eines Gerichts andauernd gefärhlich bleiben werden; sie werden in anschließende Sicherheitsverwahrung genommen.

Mir scheint, dass gerade die nach der Todesstrafe für Kinderschänder schreien (ja, diese Rufe gibt es, es reicht ein Googlen oder eine Suche in den Gruppen sozialer Netzwerke), die sich gerne auch als "Islamkritiker" sehen und die Scharia (mal aus Xenophobie Muslimen allgemein gegenüber, mal aus Unwissenheit, mal aus tatsächlicher Überzeugung) oder die brutalen Stellen des Quran (die denen der Bibel wohl in nichts nachstehen) aufs Schärfste verurteilen.

In einem aktuellen Fall wird ein Mann, der von Anfang an als gefährlich eingestuft wurde, nicht in anschließende Sicherheitsverwahrung genommen - weil er keine Vebrechen mehr begangen hat. Man kann aber niemanden für etwas einsperren, dass er nicht getan hat, auch wenn natürlich die Chance besteht, dass er wieder etwas tut. 

Diese Chance besteht aber bei jedem, nicht nur bei Leuten, die bereits eine Strafe absitzen mussten.

(Siehe hier auch ein Kommentar der SZ.)

 

13.1.10 20:48

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung